Schlagwort: Zahnlücke

Zeit & Vergessen

Ich muss mir keine Gedanken mehr darüber machen, dass ich meine Trauerarbeit nicht ordentlich erledige und mich stattdessen ständig ablenke.

Sie erledigt nämlich mich und heute hat sie mich dick und fett in ihrem Kalender angestrichen.

Heute bin ich ein Hund, den man erst getreten und dann vor die Tür gesetzt hat, bloß weil er zweimal auf den Teppich gepinkelt hat. Ich verstehe die Welt nicht und sitze winselnd vor der Tür in der Hoffnung, dass der kleine blonde Junge mit der fetten Zahnlücke und den Sommersprossen aufmacht und mich bitte wieder drückt.

Wie lange dauert das eigentlich, bis man von Kindern vergessen wird…

Es ist jetzt vier Wochen her, seit Tomma und ich uns getrennt haben. Wahrscheinlich könnte ich gerade noch so wieder auftauchen und so tun, als sei nichts gewesen und es würde sich schnell wieder so anfühlen wie vorher. Der kleine blonde Junge würde sich von mir wieder die Zehen drücken lassen und Anna würde mir die Fingernägel ganz selbstverständlich mit türkisen Streifen verzieren. Wir würden nicht viel erklären müssen und alles wäre wieder wie vorher.

Wann verstreicht eigentlich dieser Zeitpunkt? Wann werden wir uns fremd? Wenn der blonde Fratz aus seinem Fussballhemd und Anna aus ihrem Faible für Youtuber mit Flaumbärtchen gewachsen ist? Wann wechselt der Moment, in dem unser Wiedersehen nicht mehr selbstverständlich, sondern plötzlich betreten und unbeholfen  wäre? In weiteren vier Wochen? Drei Monaten, einem halben Jahr…?

Vielleicht ist der Zeitpunkt auch schon längst verstrichen und nur ich habe das noch nicht begriffen.

Der blonde Fratz ist neun. Ich weiß, dass Tomma mit ihm gesprochen und ihm erklärt hat, dass ich nicht wiederkomme. Vielleicht hat er kurz ein bischen geweint. Dann ist er sicher Fussballspielen gegangen und alles war wieder gut.